www.vereinsfragen.at
Bundesministerin Sophie Karmasin
Bundesminister Dr, Hans Jörg Schelling
Bundesminister MAg. Wolfgang Sobotka
Bundesminister Anfrä Rupprechter
Bundesminister Dr. Wolfgang Brandstetter

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger!

Freiwilliges Engagement in Vereinen ist das Rückgrat unserer Zivilgesellschaft und seit jeher tief in der österreichischen Kultur verwurzelt.
Grundsätzlich kann in Österreich jeder Mensch einen Verein gründen oder einem Verein angehören – die Vereinsfreiheit ist Teil der Bundesverfassung und auch in der Europäischen Menschenrechtskonvention verankert.

Auf der Homepage „www.vereinsfragen.at“ möchten wir Ihnen Hilfestellungen anbieten, wenn Sie an der Gründung und an der Mitarbeit in einem Verein interessiert sind.
Die Homepage ist das Ergebnis einer interministeriellen Zusammenarbeit.

Das Bundesministerium für Familien und Jugend stellt auf dieser Homepage Informationen über Vereine und Familie zur Verfügung.
In diesem Zusammenhang sind die österreichische Bundesjugendvertretung (BJV), das bundesweite Netzwerk Offene Jugendarbeit (bOJA) oder das Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos (BÖJI) zu nennen. Ebenfalls vorgestellt wird das Österreichische Jugendportal.

Allgemeine Fragen über finanzielle Angelegenheiten im Vereinswesen werden vom Bundesministerium für Finanzen beantwortet, wie beispielsweise Fragen zu steuerlich begünstigten Spenden an Vereine oder zu Steuern und Registrierkassa in Zusammenhang mit Vereinstätigkeiten.

Die wichtigste Rechtsquelle zur Gründung eines Vereines ist das Vereinsgesetz 2002. Antworten dazu gibt das Bundesministerium für Inneres.

Fragen und Antworten zu Umwelt und Nachhaltigkeit finden sich im Beitrag des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft. Es bietet Vereinen eine breite Palette an Beratungsleistungen, Fördermöglichkeiten und Unterstützungen - von der nachhaltigen Veranstaltungsorganisation hin zum klimafreundlichen Mobilitätsmanagement und dem Neubau von Vereinsgebäuden.

Aspekte zu möglichen zivilrechtlichen Haftungen in Verbindung mit Vereinstätigkeiten zeigt das Bundesministerium für Justiz auf. Vor allem hinsichtlich Schadenersatzansprüche im Falle einer Verletzung von Menschen oder einer Sachbeschädigung. In diesem Zusammenhang sind natürlich auch Fragen zur strafrechtlichen Haftung erfasst.

Wir hoffen, mit dieser Homepage einen Beitrag zur Förderung des Vereinswesens in Österreich zu leisten.

Weitere Informationen zum Vereinswesen sind unter www.bmi.gv.at/vereinswesen oder auf www.help.gv.at erhältlich.